Der innere Fokus - du bist der Schöpfer deines inneren Selbst

Lieber Mitmensch, dein innerer Fokus ist wie ein Lichtstrahl, der deine Gedanken und Gefühle auf einen bestimmten Punkt deiner Wahl lenkt. Es ist deine ureigene Entscheidung in jedem Bruchteil einer Sekunde, worauf du den Fokus richtest. Der Fokus ist identisch mit der Konzentration deiner gedanklich-gefühlsmässigen Aufmerksamkeit auf ein Objekt der Wahrnehmung, auf einen Gedanken, ein Gefühl, eine Emotion, auf eine Ahnung, einen Impuls aus den Speicherbänken, eine Inspiration etc. Du bestimmst die Zielrichtung des Gedankenfokus deiner Wahl durch deinen freien Willen.
Die Hinlenkung und bewusste Nutzung des Fokus auf ein Ziel lädt die Energie, Kraft und Schwingung deiner Gedanken und Gefühle je nach Stärke der Bündelung resp. Konzentration mit der entsprechenden Intensität von Kraft und Energie positiv oder negativ oder neutral-positiv (= positiv-negativ-ausgeglichen) auf. So erzeugst du durchgehend in jeder Sekunde, Minute und Stunde deine Ideen, Gedanken, Vorstellungen, Kräfte, Gefühle, Emotionen und - im Zusammenspiel mit dem geistigen Gemüt - Empfindungen, mit denen du dein inneres Wesen formst, erschaffst, umwandelst und – im besten Falle – verbesserst. Du bist der Schöpfer deines inneren Selbst, deiner Psyche und deines Bewusstseins mit allen Aspekten deiner Persönlichkeit. Den Fokus bildest du bewusst oder unbewusst (durch unbewusste Gedanken) und formst somit aus eigenem Antrieb und Willen kraft deiner mentalen Macht dein inneres Wesen, dein Ego, deinen Charakter, deinen Willen, deine Ziele und jede einzelne Tat und Handlung deines aktuellen Lebens. Worauf du bewusst oder unbewusst konzentrativ deine Aufmerksamkeit lenkst und diese im Bewusstsein festhältst, das wird mit absoluter Sicherheit Wirklichkeit werden, sofern es im Bereich des Logischen und der realistischen Möglichkeiten liegt, die durch die Schöpfungs- resp. Naturgesetze vorgegeben sind. Diese Gesetze sind universell gültige geistenergetische Impulsationen und gelten nicht nur für die Abläufe im ganzen Universum, in der freien Natur der Fauna und Flora usw., sondern auch für den Menschen, der aus eine speziellen Kreierungsidee der Schöpfung heraus entstanden ist, wonach er durch eine Millionen Jahre dauernde natürliche Evolution zu dem geworden ist, was er heute ist. So erzeugst du durch das schöpferisch-natürliche Gesetz der Kausalität kraft deiner Gedanken Ursachen, die in dir exakt definierte Wirkungen und Fügungen auslösen, die dich zu dem machen, was du denkst, fühlst, willst und tust.

Buch MACHT DER GEDANKEN von Billy Eduard Albert Meier
Buch ‹Macht der Gedanken›
von Billy Eduard Alber Meier


Beispiel: Du bist dir dessen bewusst, dass die allmächtige Schöpfung das dich belebende Teilstück Geist resp. deine Geistform erschaffen hat. Diese ist unsterbliche Energie und evolutioniert sich bis zur Verschmelzung mit der Schöpfung-Universalbewusstsein stetig weiter, indem sie die im materiellen Bewusstsein des Menschen gesammelten Werte an Wissen, Weisheit und Liebe akkumuliert und somit dem Ziel der Einswerdung mit der Schöpfung selbst stetig näher kommt. Dieses Wissen lässt in dir eine tiefe und ehrfürchtige Dankbarkeit gegenüber dem Leben und der Schöpfung entstehen, die dich mit Frieden, Harmonie, Liebe und Glück erfüllt. Erzeugst du diese ehrwürdigenden Gedanken und Gefühle täglich in deinen Gedanken und Gefühle, so erbaut das deine Psyche und gleicht deren Potenzen aus, woraus wiederum dein Bewusstsein profitiert, das ausgeglichener, ruhiger, friedlicher und stärker wird.
Fazit: Es liegt in deiner Hand allein, was du aus dir machst und wie du die urigen Kräfte deiner Gedanken und der daraus hervorgehenden Gefühle nutzt und für dich zur Anwendung bringst. Du hast die freie Wahl, daher sei klug und weise und nutze sie zum Guten und Positiven resp. zum Neutral-Positiv-Ausgeglichenen. Dadurch schaffst du dir dein Glück.