Share
Sie sind hier: Startseite » Gedichte » Gedichte 1-10 » Perlen

Perlen


Du warst so schön,
als du weintest
an meiner Schulter.
Ganz aufgelöst,
wunderbar weich,
und dabei vollkommen
du selbst.


In diesem Moment
hab' ich dich geliebt,
wir waren uns ganz nah.


Alle deine Tränen
waren kostbare Perlen
im freien Fluss
deiner verletzten Gefühle,
losgelassene Seelenkraft.


Ein Geschenk des Lebens
war dieser Moment
für mich.


Der Zauber dieses Augenblicks
malt ein Bild voll Zärtlichkeit
in meiner Seele:


Ein glitzernder Diamant
voller Licht,
der in der Tiefe
meines Herzens ruht.


(Veröffentlicht in "Stimme der Wassermannzeit" Nr. 110 vom März 1999)