Share
Sie sind hier: Startseite » Aphorismen 1 » Aphorismen 101-110 » Lebenstüchtigkeit

Lebenstüchtigkeit


Der Lebenstüchtige jammert nicht, schaut nicht zurück und trauert nicht der Vergangenheit nach, da sie unabänderlich ist. Er schaut nach vorne, bejaht das Leben und richtet seine Gedanken auf die Gegenwart aus, wodurch er zugleich die Zukunft formt.